Bewertungsgremium

Bewertungsgremium für die GDT-Vollmitgliedschaft

Wir freuen uns, Ihnen hier das Team unseres Bewertungsgremiums für die Vollmitgliedschaft vorstellen zu können. Bei Fragen zu den Abläufen einer solchen Bewertung schauen Sie gerne in unserem Blog (in Kürze verfügbar!) vorbei. Mitglieder der GDT erhalten in Ihrem myGDT-Account zudem detaillierte Richtlinien und Empfehlungen für den Bewerbungsprozess.

Unser Team

Heike Odermatt  
Heike Odermatt

Geboren und aufgewachsen am Bodensee, hat es Heike Odermatt mit 16 Jahren zusammen mit ihrer Familie in die Niederlanden verschlagen. Naturfotografie war von Kind an ihr heimlicher Traum, welchen sie jedoch erst sehr viele Jahre später verwirklichen konnte. Seit 2002 ist sie mit Herz und Seele dabei. Die ersten Jahre fotografierte sie noch analog mit Spiegelreflex und Mittelformat, aber dann war der Umstieg auf Digital nicht mehr aufzuhalten.
Ihr Schwerpunkt war am Anfang die Landschaftsfotografie, mittlerweile fühlt sie sich jedoch in allen Disziplinen zu Hause. Ihre Liebe gilt den kälteren Regionen unserer Erde. Den rauen und einsamen Landschaften Skandinaviens und den (ant)arktischen Gebieten. Dort findet sie das, was sie zu Hause in den stark besiedelten Niederlanden vermisst. In diesen Gebieten ist für sie das Gefühl am stärksten, nur ein kleiner Gast zu sein in dieser überwältigenden Natur.
Ihr Wunsch ist es, andere Menschen mit ihren Bildern für die Schönheit und Wichtigkeit der Natur zu sensibilisieren. Die Natur schätzen und lieben zu lernen, ist der Anfang für einen besseren Umgang mit ihr.
Heike war mehrfach Mitglied der Jury internationaler Naturfotowettbewerbe und hat einige Vorträge im In- und Ausland gehalten. Ihre Aufnahmen werden regelmäßig publiziert und wurden national und international vielfach prämiert u.a. beim Europäischen Naturfotografen des Jahres und beim NHM Wildlife Photographer of the Year.
Klaus Tamm
Klaus Tamm

Schon als Kind interessierte ihn die Natur. Klaus Tamm ist in einer Jägerfamilie aufgewachsen und war schon als kleiner Junge von den Tierfotografien in den Jagdzeitschriften seines Vaters fasziniert. Davon inspiriert kaufte er sich als Jugendlicher eine Spiegelreflexkamera mit einem kleinen Teleobjektiv.
Ernsthaft begann Klaus Tamm 2005 mit der Naturfotografie und kaufte sich in dem Jahr seine erste Digitalkamera.
Es war ihm immer ein Anliegen, mit seinen Fotos die Menschen für die Natur zu sensibilisieren. Sein Ziel ist es, künstlerisch anmutende Fotos zu gestalten, die den Betrachter innehalten lassen. Seine Fotoreisen führten ihn in abgelegene Gebiete nach Norwegen, Schweden, Finnland, Bulgarien, Rumänien und Spanien, aber auch nach Südafrika und Südamerika und auf die Falklandinseln.
Im Jahr 2015 hat er die Aufwind gemeinnützige GmbH gegründet mit dem Ziel, alle Einkünfte aus Vorträgen, Bild- und Buchverkäufen Natur- und Umweltschutzprojekten zukommen zu lassen. Klaus Tamm betreibt die Naturfotografie als Hobby. Er ist 59 Jahre alt und selbständig als Entsorgungsunternehmer in Wuppertal tätig.

www.tamm-photography.com
www.aufwind-naturschutz.de
Joachim Wimmer

Joachim Wimmer

Während seines Studiums zum Umweltingenieur wurde bei ihm das Interesse an der Naturfotografie geweckt. Damals steckte das Internet noch in den Kinderschuhen, was rückblickend wohl ein Grund war, dass ihm nur eine äußerst flache Lernkurve beschieden war. Ohne den Blick über den Tellerrand schmort man einfach zu sehr im eigenen Saft. Die fotografische Weiterentwicklung gestaltete sich deshalb auch nur sehr träge. Zwischenzeitlich fanden allerdings noch wertvolle Entwicklungsschübe statt, was in der Vollmitgliedschaft der GDT, mehreren Erfolgen in Naturfotowettbewerben, diversen Veröffentlichungen und einer temporären Ausübung der Regionalgruppenleitung der RG13 mündete. Fotografisch findet sich Joachim Wimmer sowohl in der künstlerischen, aber in letzter Zeit vermehrt auch in der klassischen, deskriptiv-abbildenden Naturfotografie wieder, wobei aber seiner Ansicht nach in Bezug auf diesbezügliche Vorlieben gelten möge: Ein jeder nach seiner Art!

Radomir Jakubowski

Radomir Jakubowski

Radomir ist 34 Jahre alt, diplomierter Kaufmann und selbständiger Naturfotograf. Bereits im Alter von 18 Jahren wurde er GDT-Vollmitglied. Ursprünglich kommt er aus dem Saarland.
Sein Interesse für die Natur verbindet er mit seiner Leidenschaft für Fotografie. Auf Touren und Reisen, entstehen Reportagen sowie kreative Aufnahmen, die immer wieder auf internationalen Naturfotowettbewerben Anerkennung finden. So wurde er unter anderem Kategorie Sieger beim Europäischen Naturfotograf des Jahres, bei den Glanzlichtern, beim Asferico und Naturephotographer oft the Year. Gleichzeitig wurde er mit dem Fritz Poelking Nachwuchspreis und bei zahlreichen weiteren Wettbewerben weltweit ausgezeichnet. Seine Bilder und Berichte werden in Magazinen, Katalogen und Büchern auf der ganzen Welt publiziert. Er leitet Fotografie Workshops in Deutschland, Frankreich, Belgien und der Schweiz.
Radomir Jakubowski engagiert sich ehrenamtlich für die GDT und ist seit 2016 Mitglied des Vorstandes. 2013 ist im Rheinwerk Verlag, in Zusammenarbeit mit Sandra Bartocha und Werner Bollmann sein erstes Buch "Die Fotoschule in Bildern: Naturfotografie" erschienen. 2019 erscheint im Rheinwerk Verlag, in Zusammenarbeit mit weiteren Autoren sein zweites Buch „Fotografie in der Natur“. 2020 erschien sein neuestes Buch „Workshop Naturfotografie vor der eigenen Haustür“ im Humboldt Verlag. Seit 2019 ist Radomir Jakubowski offizieller Canon Ambassador.

www.naturfotocamp.de | #naturfotocamp

Sebastian Vogel

Sebastian Vogel

Geboren 1979, aufgewachsen auf den Anhöhen des Mittelrheintales und seit 2006 wohnhaft in Bingen am Rhein. Hier lebt er mit seiner Frau Dani und seiner Tochter Marlene. Beruflich beschäftigt er sich als Zimmerer mit der Restaurierung historischer Fachwerkhäuser und Kirchen.
Sein fotografischer Schwerpunkt liegt ganz klar in der Heimat. Obwohl er sich ungern auf ein bestimmtes Themenfeld festlegt, steht die Vogelfotografie doch schon an erster Stelle. Die ständige Verfügbarkeit, das Wissen um Arten, die wann und wo anzutreffen sind, schnell mal On Location zu sein und dennoch immer wieder auch überrascht zu werden, sind essentielle Zutaten für seine Naturfotografie.
GDT-Mitglied ist Sebastian Vogle seit 2005, war viele Jahre Regionalgruppenleiter der RG Hessen-Pfalz-Saarland und unterstützt gemeinsam mit seiner Frau das Festival-Team in Lünen. Seit 2019 ist er im Vorstand unserer GDT.