Fotomarkt Lünen 2020 virtuell

Da mit Ausfall des Internationalen Naturfotofestivals leider auch der Fotomarkt in diesem Jahr nicht stattfinden kann, stellt  Ihnen die GDT ab sofort in der Reihe Fotomarkt Lünen 2020 virtuell Firmen vor, die sehr mit dem Festival in Lünen verbunden sind. Wir können  uns in diesem Jahr nicht reell treffen, deshalb haben wir einige unserer Partner*innen zu Ihrer Firmenphilosophie und der besonderen Corona-Situation im Jahr 2020 und deren Auswirkungen in Interviews* befragt.

*Die GDT ist nicht verantwortlich ist für die Inhalte der Firmen-Beiträge

Interview mit dem Tecklenborg Verlag

Ausstellungs-Katalog 2019
Unser Unternehmen, unser Alleinstellungsmerkmal, Firmenphilosophie

Das Medienhaus Tecklenborg besteht aus Druckhaus und Verlag. Das Druckhaus existiert seit 1898 und wird in vierter Generation geführt. Der Tecklenborg Verlag publiziert neben Bildbänden, Regionalkrimis und anderen Titeln mit regionalem Bezug auch eine Reihe periodisch erscheinender Zeitschriften, darunter das mittlerweile im 51. Jahrgang erscheinende Magazin NaturFoto.
Das Thema Natur bildet insgesamt einen wichtigen Themenschwerpunkt im Verlagsprogramm. Zu den Buchautoren zählen entsprechend auch zahlreiche renommierte Naturfotografen wie unter anderem Fritz Pölking, Norbert Rosing, Klaus Nigge und Willi Rolfes.
Aufgrund der Kombination von Druck- und Verlagshaus sind wir in der Lage, Autoren und Fotografen während der gesamten Produktion eines Buches – von der Gestaltung bis zum Druck – intensiv zu betreuen und flexibel auf sich ergebende Änderungen und Wünsche zu reagieren. Wir drucken Klimaneutral, sind PSO - und FSC zertifiziert.

Veränderungen in der Corona-Zeit

Die Corona-Pandemie führte offenbar bei vielen Menschen zu einer intensiveren Beschäftigung mit der sie umgehenden Natur. Das machte sich für uns unter anderem in einer gestiegenen Nachfrage für unser Magazin NaturFoto bemerkbar. Auch die Zugriffe auf die Websites von NaturFoto sowie des Verlags-Shops erhöhten sich spürbar. Letzteres zeigt uns, das nach wie vor ein Bedarf für ansprechend gestaltete, hochwertig gedruckte und auch haptisch erfahrbare Werke besteht.

Was verbindet Euch mit der GDT und dem Fotofestival in Lünen?

Der Tecklenborg Verlag ist bereits seit dem Start des Festivals in Braunfels mit dabei. Uns verbindet eine lange und freundschaftliche Zusammenarbeit mit der gesamten GDT und vielen in der GDT organisierten Fotografen. Fritz Pölking eröffnete uns den Zugang in die Naturfotoszene. 1992 übernahmen wir das von ihm gegründete Magazin „Fotografie draußen“, das seit dem Jahr 2000 NaturFoto heißt.

In Gedenken an Fritz Pölking verleiht der Tecklenborg Verlag seit 2008 jährlich in Lünen den mit 2.000 Euro dotierten Fritz Pölking Preis sowie den Fritz Pölking Nachwuchspreis (1.500 Euro). Im Tecklenborg Verlag erscheint zudem das GDT-Mitglieder-Magazin „Forum Naturfotografie“ sowie der Ausstellungskatalog zum GDT-Wettbewerb „Europäischer Naturfotograf des Jahres“.

Das internationale Naturfotofestival in Lünen ist für uns fester und freudig erwartetes Bestandteil jedes Jahres. Hier treffen wir Leser, Fotografen und Kunden. Den diesjährigen Ausfall haben wir daher sehr bedauert, freuen uns dafür aber umso mehr auf das Festival im kommenden Jahr.

Was beschäftigt Euch momentan?

Besorgt sind wir um den nicht zuletzt im Zusammenhang mit der Pandemie fragil erscheinenden Weltfrieden. Wir hoffen sehr, dass mit einem Abflauen der Ansteckungszahlen allmählich wieder so etwas wie Normalität einkehrt, wenngleich die Folgen sicher noch lange spürbar bleiben werden.

Welche Produkte sind im Moment besonders interessant?

Natur, vor allem in heimischen Regionen, ist – sicher auch bedingt durch Reiseeinschränkungen und Ausgangssperren – ein interessantes Thema. Ältere NaturFoto-Ausgaben und auch Natur-Bildbände erfreuen sich wohl auch deshalb derzeit einer intensiveren Nachfrage.

Als mittelständisches, in Deutschland produzierendes Unternehmen – welche Rolle spielt für Euch der Kundensupport?

Sehr gefreut haben wir uns über die Treue unserer Abonnenten. Viele Zuschriften und Anrufe bestätigten uns in vielfältiger Weise, wie wichtig unseren Lesern diese kleine Flucht aus dem Alltag ist, die Ihnen unter anderem NaturFoto und auch das Forum Naturfotografie ermöglicht. Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns in dieser Zeit unterstützen. Unser Wunsch ist, dass wir alle gesund bleiben.

Interview mit der Firma Novoflex aus Memmingen


Bitte stellen Sie das Unternehmen vor. Was macht Novoflex? Und was ist Ihr USP/Alleinstellungsmerkmal und eure Firmenphilosophie?

Innovative Produkte und Fotozubehör in High-End-Ausführung- damit hat sich NOVOFLEX seit vielen Jahren weltweit einen hervorragenden Namen gemacht. Bei NOVOFLEX findet der Fotograf / die Fotografin viel einzigartiges Zubehör, das exakt seinen Anforderungen entspricht und ihm völlig neue Perspektiven beim Fotografieren eröffnet. Perfekt durchdachte Produktkonzepte machen Spaß bei der Anwendung, lästiges Improvisieren gehört der Vergangenheit an.

Was ist das Besondere an diesen Produkten?

Alle NOVOFLEX Produkte entstehen aus den Bedürfnissen der Praxis, aus den kleinen und großen Herausforderungen des Fotoalltags, über deren zugrundeliegenden Themen wir intensiv und gründlich nachdenken und diese in überzeugende Produktlösungen umsetzen.

Um solche Ergebnisse zu erreichen, kombinieren wir das fotografische Know-How unseres Hauses mit den Möglichkeiten der technischen Umsetzbarkeit.Dank kurzer Wege in der Fertigung wandert ein neu entwickeltes Produkt von der Konstruktionsabteilung direkt in den Musterbau und von dort sofort in die praktische Erprobung durch zahlreiche Berufsfotografen.

Erst wenn alle Tests das gewünschte Ergebnis bringen, wird das neue Produkt zur Marktreife weiterentwickelt. Alle weiteren Produktionsschritte laufen in der Folge unter dem eigenen Dach bzw. unter direkter Kontrolle unseres Hauses ab. Nur so können wir von Anfang an die gewünschte Qualität langfristig garantieren. Und da diese Qualität sich später auch im harten Alltag eines Profis optimal bewähren muss, sprechen wir bei unseren Produkten auch von “precision for professionals”.

• die vielseitigen Möglichkeiten bedeuten großen Produktnutzen

• das innovative Design unterstützt die Funktionaltität

• die ergonomischen Bedienungselemente sind klar und logisch angeordnet

• die Stabilität verspricht Zuverlässigkeit und langes Produktleben

• und trotzdem ist alles enorm kompakt und handlich

 Alles in Allem: ein echtes NOVOFLEX Produkt -


Was hat sich für Sie in der Corona Zeit verändert? Und gibt es Veränderungen, die möglicherweise sogar beibehalten werden? Haben Sie z.B. neue Wege gefunden, Produkte an den Mann/an die Frau zu bringen, („Corona Innovationen“) oder arbeiten Sie mehr aus dem Homeoffice usw.?

NOVOFLEX-Produkte lassen sich, gerade an Kunden die mit NOVOFLEX bis dato keine Berührung hatten, digital nur schwer verkaufen. Obschon wir Videos, Webinare und dergleichen nutzen, um unsere Produkte in der digitalen Welt darzustellen, sind wir jedoch enorm auf den direkten Kundenkontakt über den Händler oder auf Messen angewiesen. Der Kunde muss und soll unser Produkt in die Hand nehmen und mit diesem "spielen". Um die Haptik und die vielen pfiffigen Lösungen selbst zu entdecken. Das geht digital leider nur schwer. Nichtsdestotrotz werden wir an Webinaren und der Erstellung von Videos festhalten.

Was verbindet Sie mit der GDT und dem Fotofestival in Lünen?

Jahrzehntelange gute Beziehungen mit vielen GDT-Mitgliedern, u.a. auch Gründungsmitgliedern wie Niesters, Pölking und Co. Auch aktuell stehen wir im regen Austausch mit vielen GDT-Mitgliedern. Wir sind Aussteller der "ersten Stunde" und haben seit Beginn an jedem Fotofestival in Lünen teilgenommen. Am prägnantesten war sicherlich die jahrelange Darstellung des berühmten NOVOFLEX Schnellschußobjektives im GDT-Logo.

Was beschäftigt Sie momentan?

Diese Umfrage...

Welche Produkte sind im Moment besonders interessant oder kommen gerade auf den Markt?

Besonders interessant sind unsere Lösungen für die Makrofotografie (automatische Balgengeräte, Einstellschlitten, Umkehradapter), unsere elektronische Stackinglösung CASTEL-MICRO, sowie unser modularer Stativbaukasten TrioPod welcher im Juli eine Erweiterung erfahren wird.

Als mittelständisches, in Deutschland produzierendes Unternehmen – welche Rolle spielt für Sie der Kundensupport?

Als kleines, mittelständisches Unternehmen ist der direkte Kundenkontakt sowie ein unproblematischer Umgang mit Reklamation sehr wichtig. Flache Hierarchien und kurze Wege helfen uns dabei auch Kundenfeedback aufzunehmen sowie Produktverbesserungen einzuarbeiten und umzusetzen!