Gesellschaft Deutscher Tierfotografen e.V.


© Wolfgang Holzenbecher

Wer ist die GDT?

Die Gesellschaft Deutscher Tierfotografen e.V. (GDT) ist als größte Naturfotografen-Vereinigung Europas ein gemeinnütziger Verein mit rund 1.200 Profi- und Hobby-Naturfotografen aus Deutschland, Europa und Übersee. Zahlreiche Förderer aus der Fotoszene, darunter namhafte Kamerahersteller und Spezialanbieter in der Naturfotografie, Verlage und Agenturen unterstützen die Ziele und die Arbeit der GDT durch Ihre Mitgliedschaft.
Die 15 Regionalgruppen der GDT und die Jugendgruppe treffen sich mehrmals im Jahr zu Diavorträgen, Seminaren, Austausch von Tipps und Erfahrungen und zu persönlichen Gesprächen mit Gleichgesinnten. Gäste sind herzlich willkommen!

Die Regionalgruppen der GDT

Was will die GDT?

Die GDT hat sich die Aufgabe gestellt, fotografisch ansprechende, aussagekräftige und biologisch einwandfreie Naturfotos unter Beachtung der geltenden Gesetze herzustellen und sie in der Öffentlichkeit durch Ausstellungen, Bücher, Kalender und Vorträge zu verbreiten.
So will die GDT zu einem besseren Verständnis der Natur beitragen und für ihren Schutz werben. Die Achtung vor der Natur ist für GDT-Mitglieder oberstes Gebot bei ihrer fotografischen Arbeit.

Was macht die GDT?

Die GDT veranstaltet in jedem Herbst ein großes, internationales Naturfoto-Festival. Vorträge und Bilderschauen von Fotografen aus aller Welt, viele Ausstellungen, Diskussionsveranstaltungen, Seminare und Workshops zu aktuellen Themen in der Naturfotografie locken in jedem Jahr mehrere tausend Besucher nach Lünen. Ein großer Fotomarkt präsentiert während des Festivals Neuheiten auf dem Film- und Gerätemarkt, Spezialanfertigungen, zahlreiches Zubehör, Bücher und Reisen rund um die Naturfotografie.

Die GDT richtet jährlich zwei Wettbewerbe aus, die weltweit große Beachtung finden und die nationale und international an vielen Ausstellungsorten zu sehen sind:

1. GDT Naturfotograf des Jahres (GNJ)
Dieser Wettbewerb ist ausschließlich GDT-Mitgliedern aus dem In- und Ausland vorbehalten.

2. GDT Europäischer Naturfotograf des Jahres (GDT ENJ)
Dieser Wettbewerb ist offen für alle Amateur- und Profifotografen mit Wohnsitz in Europa und für GDT-Mitglieder.

Drei Mal im Jahr publiziert die GDT das hochwertige Magazin „forum naturfotografie“, das Mitgliedermagazin „GDT Intern“ sowie in Zusammenarbeit mit dem Tecklenborg-Verlag einen Ausstellungskatalog zum Europa-Wettbewerb.

Wie werden Sie GDT- Mitglied, und was bietet Ihnen der Verein?

Jeder Naturfotograf aus dem In- und Ausland kann GDT-Mitglied werden. Die GDT bietet für Fotografen zwei Formen der Mitgliedschaft: die Fördermitgliedschaft und die Vollmitgliedschaft. Fördermitglieder sind nicht wahlberechtigt und können sich auch nicht in ein Amt wählen lassen. Alle Mitglieder in der GDT erhalten Ermäßigungen bei GDT-Veranstaltungen sowie drei Mal im Jahr unser Magazin, aktuelle Flyer und weitere Informationen.

Eine Fotoversicherung mit speziellen Angeboten und Vergünstigungen für GDT-Mitglieder sowie eine Mitgliedschaft für Canon-Fotografen beim exklusiven Canon Professional Service (nur Deutschland und Schweiz) - unabhängig davon, ob sie mit einer Canon Profi-Ausrüstung arbeiten oder nicht - runden das Angebot ab.

Über die Aufnahme als Vollmitglied entscheidet der Vorstand anhand von 20 Naturfotos, die die Bewerber einreichen müssen. Als Vollmitglied haben Sie ein Stimmrecht auf der Mitgliederversammlung und können ein Amt im Vereinsvorstand ausüben.

Für juristische Personen (Firmenförderer) liegt der Jahresbeitrag derzeit bei 250 Euro, für private Förder- und Vollmitglieder bei 85 Euro. Studenten, Schüler und Jugendliche unter 18 Jahren zahlen 40 Euro, Mitglieder mit Wohnsitz im Ausland 103 Euro.
Wenn Sie sich für eine Mitgliedschaft interessieren, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle. Sie haben jedoch auch die Möglichkeit, die entsprechenden Unterlagen auf unserer Website :--www.gdtfoto.de --:herunter zu laden.

Was sind Regionalgruppen?

Die GDT ist bundesweit in 15 Regionalgruppen und einer Jugendgruppe organisiert. GDT-Mitglieder und Gäste haben die Möglichkeit, die Veranstaltungen einer solchen Gruppe zu besuchen. Jede Regionalgruppe hat einen Regionalgruppen-Leiter. Dieser wird innerhalb der Gruppe selbstständig gewählt und auf der folgenden Mitgliederversammlung der GDT bekannt gegeben.

Was bieten die Regionalgruppen?

Besondere Aufgabe der RG ist es, den Zweck und die Ziele der GDT der Allgemeinheit zu übermitteln. Deshalb veranstaltet jede RG Treffen, zu denen alle GDT-Mitglieder im Einzugsbereich eingeladen sind. Gäste sind – außer bei internen Veranstaltungen – willkommen. Die Planung und Organisation dieser Treffen obliegt den einzelnen RG. Die Inhalte und Häufigkeit der RG-Treffen stehen und fallen mit dem Engagement der Mitglieder.
RG-Leiter stehen im Dialog mit dem Vorstand und der Geschäftsstelle der GDT. Auf diesem Wege können Auskünfte erteilt sowie Wünsche und Anregungen weiter gegeben werden. Das Programm der Regionalgruppen sowie Berichte zu Treffen oder Sonderveranstaltungen werden auf der GDT-Homepage und im Mitglieder-Magazin „GDT-Intern“ veröffentlicht.

Dabei sind der Bandbreite der Aktivitäten wenig Grenzen gesetzt, solange sie mit der Satzung der GDT vereinbar sind: Sie reicht vom zwanglosen Meinungsaustausch, Diavorträgen oder Exkursionen, eigenen Ausstellungen, Seminaren und Veranstaltungen, Unterstützung von Fotografen, die sich als Vollmitglied bei der GDT bewerben wollen, bis hin zur konstruktiven Bildkritik und vielem mehr.

Wozu sind Regionalgruppen NICHT da?

Nicht-Mitglieder sind als Gäste in den Regionalgruppen herzlich willkommen. Sie sollten die Regionalgruppen aber nicht auf Dauer als kostenlose Informationsquelle und Dienstleistungseinrichtungen in Anspruch nehmen. Wer als Gast eine oder mehrere GDT-Regionalgruppen besuchen und deren Angebote dauerhaft nutzen möchte, sollte schließlich selbst aktiv werden, sich in die Regionalgruppen und die GDT einbringen und letztlich Mitglied der GDT werden!

Regionalgruppentreffen wollen geplant, Aktivitäten organisiert werden. Auch wenn sich eine Regionalgruppe nicht so häufig trifft, oder der gemütliche Teil, der gegenseitige Gedanken- und Erfahrungsaustausch im Vordergrund stehen, ist die Beteiligung aller Mitglieder und Gäste gewünscht. Nur eine aktive Mitarbeit bringt Leben in die Regionalgruppen und die GDT.

Junge Fotografen

Die GDT hat eine Jugendgruppe, der sich alle GDT Mitglieder bis einschließlich 26 Jahren anschließen können. Das Ziel dieser Gruppe ist es, junge Naturfotografen zusammenzubringen und ihnen die Möglichkeit zum Austausch zu geben. Über eine eigene Website können sich die Jugendlichen der GDT vorstellen und einen kleinen Einblick in ihr Portfolio geben. Den jugendlichen Mitgliedern soll damit die Möglichkeit gegeben werden, auf sich aufmerksam zu machen und zu beweisen, dass der Nachwuchs auch etwas drauf hat.