Neues aus der und um die GDT

24.02.2015 / aus: Wettbewerbe

Einsendeschluss verlängert!

Wenn ein Einsendeschluss näher rückt, wird es - kombiniert mit der Reisefreudigkeit von Naturfotografen - zum Schluss raus gerne mal eng. Da wir diese Situation nur allzu gut kennen, haben wir die Einsendefristen auch in diesem Jahr für Sie ausgeweitet: Alle Teilnehmer des Wettbewerbs "GDT Europäischer Naturfotograf des Jahres 2015" finden nun die Möglichkeit, Ihre Bilder bis Sonntag, den 8. März einzureichen. Der "Fritz Pölking Preis 2015" wird um einen ganzen Monat bis zum 1. April verlängert. Aber trotzdem gilt: nicht mehr zu viel Zeit lassen, die Uhr tickt! ;-)

Zur Wettbewerbs-Seite
16.01.2015 / Veranstaltungen

Veranstaltungsreihe im Pferdemuseum Münster

Einen gelungenen Start feierte eine Veranstaltungsreihe, die in Kooperation zwischen der GDT und dem Westfälischen Pferdemuseum Münster (im Allwetterzoo) anlässlich der dort gezeigten Ausstellung „Wildlife Photographer of the Year“ angeboten wird.

Lesen Sie weiter...
15.01.2015 / Wettbewerbe

Internationaler Fritz Pölking Preis und Fritz Pölking Jugendpreis 2015 ausgeschrieben

Zum Gedenken an den bedeutenden Naturfotografen Fritz Pölking verleiht die GDT in Zusammenarbeit mit dem Tecklenborg Verlag seit 2008 jährlich im Rahmen des Wettbewerbs "GDT ENJ" den internationalen Fritz Pölking Preis (FPP) und den Fritz Pölking Jugendpreis (FPP-Jugend). Der Preis wird für ein herausragendes fotografisches Werk vergeben. Dies kann ein naturfotografisches Projekt oder ein Portfolio sein. Bewertet werden sowohl die fotografische Leistung als auch das Gesamtkonzept, die Idee und die gestalterische Umsetzung. Den Siegern winken Geldpreise von 2.000 € (FPP) bzw. 1.500 Euro (FPP Jugend)!

Zur Teilnahmeseite...
15.01.2015 / Wettbewerbe

Wettbewerb "GDT Europäischer Naturfotograf des Jahres 2015" ausgeschrieben

Es ist wieder soweit! Wir suchen den europäischen Naturfotografen des Jahres 2015! NEU in diesem Jahr ist die Jugendkategorie! Jugendliche können ab sofort in zwei Altersklassen (bis 14 Jahre und 15 - 17 Jahre) teilnehmen. Insgesamt sind Preise im Wert von 25.000 Euro ausgelobt. Alleine der Gesamtsieger erhält 3.000 Euro in bar!

Zur Teilnahmeseite...
05.01.2015 / Sonstiges

Fundgrube und Meinungsforum wieder verfügbar

Sie wurde nach dem Relaunch unserer Homepage schmerzlich vermisst und ist nun wieder verfügbar: die GDT Fundgrube. Weiterhin ist auch das Meinungsforum in neuem Gewand am Start - und unsere Mitglieder finden unter "myGDT" ab sofort die Möglichkeit, sich im Mitgliederverzeichnis mit ihrem eigenen Portfolio zu präsentieren.

Zur GDT Fundgrube...
16.12.2014 / Publikationen

Neues Forum Naturfotografie

Ab Dezember 2014 ist das neue Forum Naturfotografie erhältlich. In diesem Heft: Cindy Jeannon, Klaus Echle & Joachim Wimmer, die GDT Jugendgruppe und andere Highlights. Für Nicht-Mitglieder zu bestellen als Einzelheft oder im Abo.

Zur Publikation...
15.12.2014 / Wettbewerbe

Mitglieder-Wettbewerb "GDT Naturfotograf des Jahres 2015" ausgeschrieben

Der Einsendezeitraum für den GDT-internen Wettbewerb "GDT Naturfotograf des Jahres 2015" hat begonnen. Ausschreibung, Teilnahmebedingungen sowie den Zugang zur Online-Teilnahme finden Sie auf unserer Wettbewerbs-Seite.

Zur Teilnahmeseite...
13.12.2014 / Ausstellungen

GDT ENJ 2014 im Deutschen Pferdemuseum

Bis zum 15. Februar 2015 ist die Ausstellung "GDT Europäischer Naturfotograf des Jahres 2014" im Deutschen Pferdemuseum in Verden zu sehen.

Mehr Infos...
12.11.2014 / GDT Internationales Naturfoto-Festival in Lünen

Der Festival-Rückblick 2014

Am 26. Oktober ging das internationale Naturfoto-Festival 2014 zu Ende. Wir haben Bilder, Berichte und die Referenten dieses Events für Sie zusammengestellt.

Zum Festival-Rückblick...
24.10.2014 / Wettbewerbe

Neil Aldridge (Großbritannien) ist „GDT Europäischer Naturfotograf des Jahres 2014“

Gesamtsieger des europäischen Naturfoto-Wettbewerbs der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen ist der britische Fotojournalist, Schriftsteller und professionelle Wildlife-Guide Neil Aldridge mit seinem Bild „Lebendige Felszeichnung – Living Rock Art“.

Lesen Sie weiter...